The Home of The Phantom

Das Forum für Gleichgesinnte
Aktuelle Zeit: 14. Dez 2017, 16:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 45

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TP-Link soll alternative Firmware blockieren
#1BeitragVerfasst: 18. Feb 2016, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 704
Wohnort: links vom Jademops
Geschlecht: männlich
TP-Link soll alternative Firmware blockieren

Datum: 18.2.2016, 15:38 Autor: Hauke Gierow

Wird Freifunk unmöglich? Kritiker fürchten neue Regeln in den USA und in Europa. Jetzt scheint der erste Hersteller Drittanbieter-Firmware zu blockieren. Unabhängig bestätigt ist das nicht - viele Fragen sind noch offen.

Erst kürzlich haben wir über die Gefahr für Freifunk durch die neue EU-Funkanlagenrichtlinie berichtet - jetzt könnten sich die Befürchtungen der Kritiker bestätigen. Heise.de berichtet unter Bezugnahme auf einen in einem Forum veröffentlichten Support-Chat mit TP-Link-Mitarbeitern, das Unternehmen habe begonnen, bestimmte alternative Firmware auf einigen Router-Modellen auszusperren. Unabhängig bestätigt sind die Informationen bislang nicht - weder von TP-Link noch vom Bundeswirtschaftsministerium, das für die Umsetzung der EU-Funkanlagenrichtlinie zuständig ist.

Laut Bericht sollen nach Aussage des Supportmitarbeiters mittelfristig alle Router von TP-Link betroffen sein. Es wäre dann nicht mehr ohne weiteres möglich, auf den Geräten DD-WRT oder ähnliche quelloffene Alternativ-Firmware zu installieren. TP-Link bezieht sich in dem Chat vor allem auf eine US-Regulierung durch die Federal Communications Commission (FCC). Ob die Regelung auch in Europa verkaufte Geräte betreffen soll, ist noch unklar.

Anlass des Chats war ein Kunde, der nach eigenen Angaben Probleme hatte, auf einem neuen Gerät DD-WRT zu installieren. Die EU-Funkanlagenrichtlinie kann, sollten sich die Informationen bewahrheiten, noch nicht Auslöser sein. Mit der Richtlinie sollen einheitliche Standards für Geräte mit Sende- und Empfangsfunktion festgelegt werden - wer genau davon betroffen ist, ist noch unklar: Denn die Richtlinie ist zwar in Kraft, muss aber noch durch delegierte Rechtsakte präzisiert werden.


Ob Europa betroffen ist, ist noch unklar

Unklar ist auch, ob diese Funktion nur neu ausgelieferte Produkte betrifft oder auch per Update bei bestehenden Modellen nachgerüstet wird. Eine Sprecherin von TP-Link in Deutschland konnte den Bericht bislang weder bestätigen noch dementieren - man warte derzeit auf Äußerungen aus dem Hauptquartier. Auch das zuständige Ministerium für Wirtschaft und Energie hat eine Anfrage von Golem.de bislang nicht beantwortet.

Unterdessen arbeitet das European Telecommunications Standards Institute (ETSI) daran, einen DRM-Schutz für Software-Defined-Radios zu standardisieren, wie eine Sprecherin uns bestätigte. Damit lässt sich das Aufspielen alternativer Firmware verhindern oder zumindest deutlich erschweren.

Aktuell sollen folgende Geräte betroffen sein: Archer C2 V1, Archer C5 V2, Archer C7 V2, Archer C8 V1, Archer C9 V1, Archer C1900 V1, Archer C2600 V1, Archer C3200 V1, Touch P5 V1, TL-WDR3500 V1, TL-WDR3600, TL-WR841N V9.0 und V11, TL-WR710N(USA), TL-WR940N V3.0 und TL-WR1043ND V3.0.



Quelle: golem.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker